Um gegen „Die Festung Europa, Überwachung und rechte Gewalt“ zu protestieren, versammelten sich am 14. Dezember etwa 400 Menschen auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt. Die unangemeldete Demonstration verlief ohne Zwischenfälle und konnte mit Redebeiträgen, lautstarken Parolen und Gesang auf die ausufernde Repression, rechte Gewalt und Sicherheitsarchitekturen aufmerksam machen. Einen Kurzbericht gibt es hier.

Im Vorfeld haben wir zusammen mit der Antifaschistischen Initative Freiburg einen Kurzaufruf unter dem Motto “Fight Racism & Nationalism & Capitalism!” veröffentlicht.

Categories: Newsticker 0 like

Comments are closed.