26. Oktober // 19:00 Uhr // Büro für grenzenlose Solidarität (Grether Gelände, Adlerstraße 12)

„Was ist eigentlich Anarchie und was wollen die Anarchisten?“

Ein einführender Vortrag in die politische Philosophie des Anarchismus

Über Anarchismus gibt es vielerlei Vorstellungen: Für die einen „herrscht“ Anarchie, zum Beispiel in Somalia oder anderen Weltgegenden, für die Anderen heißt Anarchie die Abwesenheit jeder sozialen Ordnung oder politischen Organisation und wieder andere benutzen den Begriff als ein Synonym für Chaos und Randale.

Es gibt aber auch Menschen, welche sich positiv auf den Begriff des Anarchismus beziehen und sich selbst als Anarchisten und Anarchistinnen bezeichnen. In dem kurzen Vortrag werden die Grundgedanken der politischen Philosophie des Anarchismus vorgestellt und verschiedenen anarchistische Themenfeldern beleuchtet. Vorkenntnisse über die Philosophie des Anarchismus oder anarchistische Literatur sind dabei nicht notwendig.


“Zum Kuckuck!” – das offene anarchistische Treffen für Freiburg und Region – soll einen Anlaufpunkt für Menschen bieten, die sich für anarchistische Politik interessieren oder sich selbst bereits als Anarchist*innen begreifen und sich organisieren wollen. Auf den regelmäßigen Treffen wollen wir uns zusammen die Frage stellen, was wir uns von einem anarchistischen Austausch erhoffen, welche gemeinsamen Ziele wir teilen und welche Konflikte und soziale Kämpfe derzeit von besonderem Interesse sind. Für am Anarchismus Interessierte empfehlen wir die Lektüre der kurzen Broschüre “Anarchismus – Eine Einleitung”, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Wir freuen uns auf euer Kommen!

Categories: Termin 1 likes

Comments are closed.