Seit Monaten kommt es in Frankreich zu massiven Kämpfen gegen die Reform des Arbeitsrechts und dem damit verbundenen “El Khomri”-Gesetz. Diese Reform sieht eine Aufweichung der 35-Stunden-Woche, Erleichterung von Entlassungen sowie Änderungen in der Lohnstruktur und der Arbeitszeiten auf Betriebsebene vor.

Waren es zuerst vor allem Demonstrationen und Platzbesetzungen unter dem Namen “Nuit debout”, werden die Proteste in den letzten Wochen von massiven Streiks begleitet. Unter anderem durch den in Frankreich herrschenden Ausnahmezustand gehen die staatlichen Repressionsorgane rabiat gegen die Proteste vor. Hierzulande wird kaum darüber berichtet.

Kommenden Freitag, den 17. Juni wird ein Genosse aus Straßburg über die Proteste berichten. Am Mitwoch, den 22. Juni gibt es in der KTS eine Infoveranstaltung mit Leuten aus Paris.

Categories: Newsticker 0 like

Comments are closed.