Am 28.06.1969 entlud sich die über Jahre hinweg angestaute Wut vieler Homosexueller und Transgender über die tägliche Diskriminierung aufgrund ihrer sexuellen Identität auf den Straßen New Yorks. Nach einer Razzia im bekannten Szenetreffpunkt „Stonewall Inn“ wiedersetzten sich die Betroffenen militant der Polizei, die Unruhen hielte 5 Tage lang an. In der Geschichte der Lesben und Schwulen Bewegung war dieses Ereignis ein Wendepunkt, an den sie jedes Jahr mit dem Christopher Street Day erinnert. In Freiburg wird dieses Jahr unter dem Motto „Re*Act“ am 23. & 24. Juni demonstriert & gefeiert – auch gegen die Versuche des Amt für öffentliche Ordnung der Parade Steine in den Weg zu legen!

Categories: Newsticker 0 like

Comments are closed.