Bei einem Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Tröglitz (Sachsen-Anhalt) wurde das gesamte Dach durch ein gelegtes Feuer zerstört. Zwei Bewohner*innen des angrenzenden Hauses konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Der Ort war bundesweit in den Schlagzeilen, seit der ehrenamtliche Bürgermeister Markus Nierth nach rechtsradikalen Anfeindungen seinen Rücktritt erklärt hatte. Die NPD organisierte im Vorfeld mehrere Demonstrationen gegen die Unterkunft im Ort. Die Geflüchteten sollten Anfang Mai einziehen.

Categories: Newsticker 0 like

Comments are closed.