Städte wie Freiburg sind aber dem Wohlergehen aller Stadtbürger/innen verpflichtet, nicht nur dem Wohlergehen deutscher Staatsbürger/innen. Staatsangehörigkeit und Aufenthaltstitel sollten nicht dazu führen, dass es in der Stadt Bürger/innen zweiter und dritter Klasse gibt. Deshalb hat sich in den USA, Kanada und Großbritannien die Bewegung der Sanctuary Cities, der Zufluchtsstädte, entwickelt. Mehrere hundert Städte haben sich zu Zufluchtsstädten erklärt, die Allen einen Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen gewährleisten wollen und die […]

Categories: Termin 1 likes

Bezahlbarer Wohnraum ist die halbe Miete… weil Wohnung keine Ware sein darf! weil Menschen in der Stadt ausgegrenzt werden! weil die ganze Miete nur Profitinteressen dient! weil eine Stadt für ALLE anders aussieht! Wer als StudierendeR neu nach Freiburg ziehen will, weiß: Ohne Moos nix los. Wer als Familie mit einer WG, die Geld zusammenlegen kann, konkurrieren muss, weiß erst recht: Keine Chance! Wessen Wohnung vom Vermieter energetisch saniert oder […]

Categories: Aufrufe 0 like

In Freiburg hat sich vor einiger Zeit anlässlich des Jubiläums des verhinderten Stadtbauverkaufs ein Bündnis für bezahlbares Wohnen zusammengefunden, dass insbesondere die Stadtbau kritisiert. Zwar verbleibt die Kampagne mit ihren Forderungen an den Gemeinderat und ihrem Verzicht auf Stärkung der Selbstorganisation der Mieter*innen in reformistischem Gewässer, doch würde eine Umsetzung der Forderungen auch eine Verbesserung der Lage der lohnabhängigen Klasse bedeuten. Wir dokumentieren hier deshalb den Aufruf und verweisen auf […]

Categories: Uncategorized 0 like

In Göttingen, Athen und Thessaloniki gibt es sie schon, in Berlin, Frankfurt/Main, Leipzig und Andernorts versuchen Menschen welche zu schaffen: Die Rede ist von sogenannten „sozialen Zentren für alle“. Auch in Freiburg kämpfen wir im Rahmen der Initiative “Großes Rasthaus jetzt!” für einen solchen Ort. Ein “Soziales Zentrum für Alle”, das heißt: Einen Ort der Begegnung und solidarischen Unterstützung, ohne staatliche Einmischung, ohne vom politischen Willen eines Trägers abhängig zu […]

Categories: Aufrufe 0 like

In Göttingen, Athen und Thessaloniki gibt es sie schon, in Berlin, Frankfurt/Main, Leipzig und Bremen versuchen Menschen welche zu schaffen: Die Rede ist von sogenannten „sozialen Zentren für alle“. Unter diesem Label versuchen linke Aktivist*innen auf die in europäischen Großstädten um sich greifende Wohnungsnot zu reagieren. Betroffen sind viele gesellschaftliche Gruppen: Obdachlose, Geflüchtete, Menschen mit geringem Einkommen, RentnerInnen, alleinstehende Mütter und andere sozial benachteiligte Menschen. Gerade von rechten Parteien und […]

Categories: Termin 0 like

Bis zu 150 Menschen folgten dem Aufruf der Initiative für ein Soziales Zentrum für Alle in Freiburg und beteiligten sich an der Kundgebung vor dem alten DGB–Haus in der Hebelstraße. Die Initiative für ein großes Rasthaus will in den leerstehenden Räumen ein soziales Zentrum für Menschen mit und ohne Fluchterfahrung einrichten. Einige der beteiligten Gruppen sind schon seit langer Zeit im Mini-Rasthaus auf dem Grether-Gelände aktiv. Der Raum dort ist […]

Categories: Newsticker 1 likes

Die neue Stadt für alle! – Zeitung für den Dezember ist erschienen. Diesmal mit einem Artikel zur Diskussion um einen neuen Stadtteil in Freiburg. Zudem hat das Recht auf Stadt Netzwerk noch eine PM zur sozialen und flüchtlingssolidarischen Nutzung des Ex-DGB Haus veröffentlicht.

Categories: Newsticker 0 like

Das Recht auf Stadt Netzwerk hat die neusten Stadt für Alle Nachrichten veröffentlicht. Mit dabei: Freiburger Stadtbau gegen Sozialen Wohnungsbau, Lohnprellung von polnischen Bauarbeitern und Unterstützung durch die FAU und der lesenswerte Text „Solidarität statt Niedriglöhne und Mietexplosion – Wer hier wirklich gegen wen kämpft„. Zudem fordert eine Initative aus dem Recht auf Stadt Netzwerk: Das DGB Haus sozial nutzen! Dem können wir uns nur anschließen.

Categories: Newsticker 0 like

Freitag: 16. Oktober – 19:30 Uhr – Stadtteilbüro Forum Weingarten, (Krozinger Str. 11) & Samstag: 17. Oktober – 19:30 Uhr – Strandcafé (Adlerstr. 12) Die Wohnungsfrage bedrängt viele Menschen und beeinträchtigt ihr Leben. Rosemarie F. hat über ein Jahr lang um ihre Wohnung gekämpft. Sie starb zwei Tage nach ihrer Zwangsräumung, am 11. April 2013. Was Rosemarie widerfahren ist, ist kein Einzelschicksal. Im Buch werden die konkreten Abläufe im Zusammenhang […]

Categories: Newsticker 0 like

In Freiburg-Weingarten will die Freiburger Stadtbau (FSB) mit dem Binzengrün 34 ein ganzes Hochhaus entmieten und nach der anstehenden Sanierung für 3500€/m2 als Eigentumswohnungen verkaufen. Sie trägt damit aktiv zur Verknappung von bezahlbarem Wohnraum und der Verdrängung armer BewohnerInnen teil und versucht gleichzeitig jegliche Kritik an diesem Vorgehen zum Schweigen zu bringen. Einige Menschen verteilten heute Flugblätter im Stadtteil. Let’s get organized!

Categories: Newsticker 0 like