23. November // 19:00 Uhr // Interym (ex Kyosk) (Adlerstraße 2) Wir treffen uns im Kyosk um über aktuelle (anarchistische) Themen zu sprechen. Kommt vorbei und lernt uns kennen. “Zum Kuckuck!” – das offene anarchistische Treffen für Freiburg und Region – soll einen Anlaufpunkt für Menschen bieten, die sich für anarchistische Politik interessieren oder sich selbst bereits als Anarchist*innen begreifen und sich organisieren wollen. Auf den regelmäßigen Treffen wollen wir […]

Categories: Termin 0 like

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 fanden in fast allen deutschen und österreichischen Städten Pogrome statt, in denen Synagogen, Geschäfte und Wohnhäuser von jüdischen Bürgern und Bürgerinnen oder Menschen, die in der NS-Ideologie zu “Juden” gemacht wurden, niederbrannten. Zahlreiche Jüdinnen und Juden wurden ermordet oder festgenommen und misshandelt. Auch im Raum Freiburg kam es zu jenen organisierten Gewaltausbrüchen, die auch nicht vor Privatwohnungen halt machten. Die […]

Categories: Newsticker 0 like

Das Referat gegen Faschismus des StuRa der Universität Freiburg organisiert in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung im Rahmen der diesjährigen Aktionswochen gegen Antisemitismus folgende Veranstaltung auf die wir euch hinweisen wollen: Wurzellose Kosmopoliten: Von Luftmenschen, Golems und jüdischer Popkultur 15. November // 20:00 Uhr // Uni Freiburg, KG I Raum 1009 »Wurzellose Kosmopoliten« hat Stalin einst die sowjetischen Juden verächtlich genannt; »Rootless Cosmopolitans« betitelte der New Yorker Gitarrist Marc […]

Categories: Termin 0 like

Im Monat Oktober gehen die Abschiebungen aus Baden-Württemberg weiter: Am 6. Oktober wurden 60 Personen über den Baden-Airpark in den Kosovo abgeschoben, darunter 4 Menschen aus Freiburg. Am 13. Oktober dann 74 Menschen nach Serbien und Mazedonien, die überwiegende Mehrheit von ihnen Angehörige der Roma-Minderheit. Auch aus Freiburg wurde eine Person abgeschoben, welche einen Tag vor der Abschiebung bei einer großangelegten Polizeikontrolle festgenommen wurde. Am 24. Oktober startete dann ein […]

Categories: Newsticker 0 like

In Freiburg findet derzeit, analog zur gesamten Gesellschaft, ein massiver Rechtsruck statt. Es interessiert sich nur kaum jemand dafür. Denn: Es trifft immer die Anderen Die Aufgabe des neuen städtischen „Vollzugsdienst“ – ein anderer Begriff für den vormals noch umstrittenen „kommunalen Ordnungsdienst“ (KOD) – ist z.B. das Einschreiten gegen „Lagern oder Nächtigen auf öffentlichen Straßen“ sowie gegen „belästigendes oder aggressives Betteln“ oder auch die Kontrolle von StraßenmusikerInnen. Mit anderen Worten: […]

Categories: Newsticker 0 like

Filmvorführung & Diskussion Der Anarchismus ist das natürliche Kind der Aufklärung: Die Anerkennung des Individuums Herr seiner selbst zu sein. Der Anarchismus ist die Antwort auf die dunklen Seiten des Kapitalismus und wurde im Schatten der großen industriellen und landwirtschaftlichen Ausbeutung geboren. Der Anarchismus stellt die Frage nach der Moral des Menschseins, welche ein Leben ohne Staat, Geld und Grenzen auf Grundlage von Freiheit, Vernunft & Gleichheit idealisiert. Ausschließlich auf […]

Unter diesem Motto organisiert das Freiburger Forum aktiv gegen Ausgrenzung von Oktober bis Dezember eine Veranstaltungsreihe: In der ersten Veranstaltung am 24. Oktober schildert der Historiker Heiko Haumann anhand der Akte Zilli Reichmann die Geschichte der Sinti im 20. Jahrhundert. Am 6. November wird über die aktuellen Verschärfungen des Asylrechts diskutiert und erläutert wie diese flüchtlingssolidarische Arbeit massiv erschweren. Prof. Sabine Hess wird am 20. November über die Abschottung an […]

Categories: Newsticker 0 like

Wenn eins im Freiburger Sommerloch Thema war, dann die Neugestaltung des Platzes des alten Synagoge. Zurecht steht der Platz in der Kritik, es wurde sowohl lokal als auch überregional darüber berichtet. Besonders der Gedenkbrunnen, der an die in der Reichpogromnacht am 9.11.1938 zerstörte Synagoge erinnern soll, war hierbei Stein des Anstoßes: Die Zweckentfremdung als Plantschbecken, die Ästhetisierung der Erinnerung an den Holocaust und fehlende Informationstafeln waren nur einige der Kritikpunkte, […]

Categories: Newsticker 0 like

Am 13. September wurden 11 Menschen gegen ihren Willen in das Bürgerkriegsland Afghanistan abgeschoben, rund 180 Menschen protestierten am Flughafen Düsseldorf dagegen. Am 29. September wurden 22 Menschen nach Albanien abgeschoben, davon eine Person aus dem Abschiebeknast Pforzheim. Über zwei exemplarische Einzelschicksale hat Radio Dreyeckland berichtet: Die Familie Sherifis aus Ettlingen wurde trotz großer Unterstützung zur „freiwilligen Ausreise“ genötigt, die Familie Jashari aus Oberkochen (Ostalbkreis) ist akut von Abschiebung bedroht. […]

Categories: Newsticker 0 like

27. Oktober // 19:00 Uhr // Interym (Adlerstr. 2) In dem Buch “Auf dem Weg nach Magadan” beschreibt der ehemalige anarchistische Gefangene Ihar Alinevich die vom ihm erlittenen Torturen während seiner Gefangennahme im KGB-Gefängnis in Belarus (Weißrussland) im Zeitraum von 2010 bis 2011. Als Inhaftierter in einem Spezialgefängnis für politische Gefangene des Staates wurde er einem ganz persönlichen Programm physischer und psychischer Folter unterworfen. Während seines Gefängnisaufenthaltes trifft er verschiedene […]

Categories: Termin 0 like