Die Bemühungen der Stadt, mehr bezahlbaren Wohnraum in Freiburg zu schaffen, wirken auf den ersten Blick ganz gut. Schließlich hat der Gemeinderat ja beschlossen, bei allen Bauprojekten 50 Prozent sozialen Wohnungsbau realisieren zu wollen. Freiburg wäre damit bundesweit an der Spitze. Die Realität sieht aber ganz anders aus. An der Spitze ist Freiburg lediglich bei den Preisen. Bei den Kaufpreisen von Wohnungen liegt Freiburg z.B. nach München an 2. Stelle.
Wenn es allerdings eine Rangliste der dreisten Fehlbehauptungen zuungunsten der MieterInnen gäbe, würde Freiburg sich auch auf einen vorderen Platz bewerben. [weiterlesen]

Categories: Newsticker 0 like

Comments are closed.