Rund 100 Menschen protestierten am 30. März in Breisach am Rhein gegen die Wahlkampferöffnung der AfD im Breisgau. Breisach hat die extrem Rechte Partei nicht ohne Grund gewählt: 14,4% bei der letzten Landtagswahl, ein AfD Gemeinderatsmitglied und mit Volker Kempf einen umtriebigen Rechtsaußenaktivisten. Auf der Gegenkundgebung wurden die rassistischen, antifeministischen, antisozialen und umweltfeindlichen Positionen der AfD kritisiert. Am Rande provozierten einige Neonazis, sowie eine Hand voll AfD-Aktivisten, darunter Andreas Schumacher, Jan Spannagel und Frank Lobstedt. Der Nazianwalt Dubravko Mandic versuchte sich derweil als Anti-Antifa Fotograf. Als engagierte Antifaschist*innen die Faschisten ansprechen wollten wurden diese von der zahlreich vertretenden Polizei beschützt.

Categories: Newsticker 0 like

Comments are closed.