30. Juli 2019 | 18:00 Uhr | Susi Café (Vaubanallee 2) [English below] Warum reden wir in unseren Zusammenhängen eigentlich so viel davon, dass wir die Polizei ablehnen und rufen sie dann doch immer wieder an? Oder sind komplett ratlos, wie wir ohne sie agieren sollen? Und warum haben wir auch nach all den Jahren feministischer Kämpfe immer noch keine etablierten Konzepte zum Umgang mit zwischenmenschlicher und sexualisierter Gewalt? Wir […]

Categories: Termin 0 like

Unter dem Motto “Außer Kontrolle gegen neue Polizeigesetze” rufen verschiedene linke Gruppen und Organisationen am 12. Januar zu einer Demonstration gegen die geplante Verschärfung der Polizeigesetzte (u.a. in Baden-Württemberg) auf. Los geht’s um 17 Uhr am Platz der alten Synagoge.

Categories: Newsticker 0 like

Bis zu 650 Menschen beteiligten sich am 24.11 an der – vollständig von Frauen* organisierten – feministischen Demonstration gegen sexualisierte Gewalt in Freiburg. Im Gegensatz zu der gerade einmal halb so großen AfD Demo Ende Oktober gab es keinerlei überregionale Berichterstattung – hingegen wurde stolz von einer Großkontrolle der Polizei in Freiburg berichtet, in der hauptsächlich Besitzer kleiner Mengen illegalisierter Substanzen aufgegriffen wurden. Es bleibt dabei: Weder Rassismus, noch ein […]

Categories: Newsticker 0 like

Rund 270 Menschen beteiligten sich an der antifaschistischen Demonstration anlässlich der Urteilsverkündung im NSU-Prozess in Freiburg. Sie schlossen sich den Forderungen der bundesweiten Kampagne “Kein Schlussstrich!” an. Thematisiert wurden die Verstrickungen des Verfassungsschutzes beim Aufbau der militanten Neonaziszene, der gesellschaftliche und institutionelle Rassismus der die Mordserie ermöglichte und die behinderte Aufklärung der Verbrechen durch Polizei, Verfassungsschutz und Justiz. Unser Redebeitrag ist hier nachzulesen.

Categories: Newsticker 0 like

Am 7. Mai wurden 19 Menschen gegen ihren Willen nach Albanien abgeschoben. Auch am 14. Mai (Kosovo) und am 28. Mai (Serbien & Mazedonien) gab es Sammelabschiebungen über den Baden-Airpark. Im Mai wurde die Presselandschaft durch den Versuch der Verhinderung einer Abschiebung aus der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen dominiert. Fast die komplette bürgerliche Presse übernahm ungeprüft die Polizeimeldung von gewalttätig auftretenden Flüchtlingen, eine Recherche der TAZ ergab ein völliges anderes Bild […]

Categories: Newsticker 0 like

Pres­se­mit­tei­lung vom 2. Mai 2013 An­läss­lich des 1. Mai fand in Frei­burg ges­tern unter dem Motto “Nie­der mit der Ar­beit! Gegen Staat, Na­ti­on und Ka­pi­tal” eine li­ber­tä­re De­mons­tra­ti­on statt. Ziel der De­mons­tra­ti­on war es, auf der einen Seite eine Kri­tik an Lohnar­beit, Staat und Ka­pi­tal auf die Stra­ße zu tra­gen, sowie auf der an­de­ren Seite die Idee einer herr­schafts­frei­en Ge­sell­schaft als Per­spek­ti­ve sicht­bar zu ma­chen. Kurz zuvor fand im Stüh­lin­ger […]

Categories: News 13 like

Am Montagmorgen, den 22. April 2013, wurde das Institut für vergleichende Irrelevanz (IvI) in Frankfurt von der Polizei geräumt (Ticker). Über 200 Unterstützer_innen hatten sich zuvor vor dem Haus eingefunden. Am 23. April findet in Frankfurt um 18 Uhr eine Solidemo statt, los geht’s am Kaisersack (gegenüber HBF).

Categories: Newsticker 0 like

Am 5. April marschierten rund 100 Abtreibungsgegner_innen der rechten Piusbruderschaft vor der Freiburger “pro familia”-Filiale auf, um Frauen ihr Recht auf Abtreibung abzusprechen. Über 200 Gegendemonstrant_innen hatten sich versammelt, um dem menschenverachtenden Treiben etwas entgegenzusetzen. Die Polizei setzte den Aufmarsch gewaltsam durch Tritte, Faustschläge, Geschubse und Ingewahrsamnahmen durch. Trotzdem konnte der Marsch immer wieder erheblich gestört werden und viele Menschen traten den Piusbrüdern entschlossen entgegen. Radio-Beiträge: 1 | 2 | […]

Categories: Newsticker 1 likes

Seit ei­nigen Jahren nimmt auch in Fre­i­burg die Rep­res­si­on und Po­­li­ze­i­ge­walt auf De­mons­tra­ti­onen und Ak­ti­onen merk­­lich zu. Vor allem un­an­ge­mel­dete De­mons­tra­tionen sehen sich zu oft einem über­di­men­sio­nalen, mar­tia­lisch auf­tre­tenden und ge­walt­tä­tigen Po­li­zei­auf­gebot ge­gen­über. Doch auch spon­tane Pro­teste be­kommen die Härte der Staats­ge­walt zu spüren. Sie reicht von will­kür­li­chen Per­so­na­li­en­fest­stel­lungen, Fest­nahmen bis hin zu stun­den­langen Kes­seln rund um die Auf­lö­sungs­punkte. Die so­ge­nannte Frei­burger Linie der „De­es­ka­la­tion und Be­frie­dung so­zialer Pro­teste“ wurde […]

Categories: Texte 1 likes