Am Freitag, den 25.08. hat das Bundesinnenministerium die linke Medienplattform Indymedia Linksunten verboten. Am selben Tag wurden in Freiburg vier Privatwohnungen sowie das subkulturell-autonome Zentrum KTS durchsucht. Es wurden diverse Computer, Festplatten sowie Bareld beschlagnahmt. Juristisch wurde ein Trick angewendet, wonach das Betreiber*innenkollektiv der Seite als Verein eingestuft wurde, welcher dann verboten wurde. Gegen das Verbot kann binnen einen Monats Klage beim Verwaltungsgericht eingelegt werden. Gegen diesen neuen Schritt der Repression gegen linke Strukturen demonstrierten am Samstag abend rund 300 Menschen in Freiburg. Die nicht angemeldete Demonstration konnte die gewünschte Route laufen, ein Großaufgebot der Polizei inklusive Reiterstaffel und Helikopter verhielt sich zurückhaltend. Getroffen hat es einige – gemeint sind wir alle! Solidarität gegen die staatliche Repression!

Categories: Newsticker 0 like

Comments are closed.