Unter dem Motto „Sorge ins Zentrum – Care Revolution als Perspektive“ lädt der lokale Ableger des Netzwerkes „Care Revolution“ für den 20. Mai zu einer Aktionskonferenz an die Universität ein. Unter dem Begriff „Care“ soll die Sorgearbeit bzw. Reproduktionsarbeit in den Fokus der Kritik gerückt werden. Workshops gibt es zu den Themen Selbstsorge, Leben & Arbeiten mit Kindern, Medizin & Pflege im Krankenhaus, Pflege & Assistenz, Soziale Arbeit, sowie Politisierung […]

Categories: Newsticker 0 like

Eine Diskussionsveranstaltung mit Wilhelmsburg Solidarisch. Veranstaltet von der Workers Center Initiative und Recht auf Stadt Freiburg. Zeit: Donnerstag, 06.04.2017, 20 Uhr Ort: Susi-Bewohner*innentreff, Vaubanallee 2 Spätestens seit der globalen Krise 2008 sind »Arbeit und Wohnen« wieder Thema in der Linken. Nicht nur weil selbst der »abgeschwächte« Kriseneinbruch hier in Deutschland viele ArbeiterInnen an beiden Punkten in die Zange nimmt: Angriff auf die Löhne und höhere Renditen auf (Wohn-)Immobilien sollen Gewinne […]

Categories: Termin 0 like

Wenn am 22. Februar die Beschäftigten der Uni-Klinik im Zuge der bundesweiten Aktionstage „Mach mal Pause“ einen verbindlichen Personalschlüssel fordern, werden sie dabei die Unterstützung des Bündnisses „Entlastung jetzt! Südbaden für mehr Personal im Krankenhaus“ haben. Seit Ende des vergangenen Jahres haben sich engagierte Menschen zusammengeschlossen, um gemeinsam mit den Beschäftigten für eine Entlastung des Krankenhauspersonals und eine Mindestpersonalbemessung zu kämpfen. Im Bündnis arbeiten Krankenhausangestellte und potentielle Patientinnen mit; es […]

Categories: Newsticker 0 like

An der Goethe-Universität in Frankfurt am Main hat sich dieses Wochenende die Basisgewerkschaft unter_bau gegründet. Ihr Ziel ist es die Arbeitsbedingungen aller Arbeitenden und Studierenden an der Uni zu verbessern, langfristig wird eine Transformation der Hochschule hin zu einer rätedemokratisch verfassten Institution angestrebt. Niedrige Löhne, befristete Arbeitsverträge, keine Tarifverträge, fehlende demokratische Mitbestimmung und geschlechtsspezifische Ausschlussmechanismen sind auch an den Freiburger Hochschulen ein Problem. Wer etwas dagegen tun will muss sich […]

Categories: Newsticker 0 like

Arbeitskampf, das ist doch, wenn die großen Gewerkschaften die nächste Lohnerhöhung aushandeln. Ist das wirklich alles? Nein, auch Löhne und Arbeitsbedingungen in der Gastronomie, der Pflege, an der Uni sind verhandelbar und Ergebnis geführter Kämpfe (auch wenn gewerkschaftliche Organisierung in diesen Branchen rar und kompliziert ist). Gegen Sexismus am Arbeitsplatz und die strukturelle Unterbewertung von Care-Arbeit braucht es solidarische Formen der Organisation. Dass deine Arbeitsverhältnisse so sind, wie sie sind, […]

Categories: News 0 like

27. Oktober 2016 // 19 Uhr // Strandcafé (Grethergelände, Adlerstraße 12, Freiburg) Diesmal mit Vortrag und Buchvorstellung „Nothing in common – Differänzen in der Klasse“ mit Torsten Bewernitz. Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „Arbeitskampf mal anders?“. Folgend der Ankündigungstext: „Die arbeitende Klasse und die besitzende Klasse haben nichts gemeinsam“ lautet ein Prinzip des basisgewerkschaftlichen Syndikalismus. Um auf dieses Prinzip zu kommen, bedarf es aber eines bestimmten Verständnisses von dem, […]

Categories: Termin 0 like

+++ Samstag, 18.6., 13 Uhr, Rathausplatz, Freiburg +++ In Frankreich gibt seit nunmehr mehreren Monaten soziale Kämpfe gegen ein geplantes Gesetz zur Arbeitsmarktreform, das die französische Regierung auch gegen massiven Widerstand durchsetzen will. Die Kämpfe werden von verschiedenen sozialen Gruppen mitgetragen, die Aktionsformen reichen von Demonstrationen über Platzbesetzungen zu Streiks und Infrastrukturblockaden. Ausführliche Informationen sind zum Beispiel bei LabourNet zu finden. In Freiburg soll am Samstag, den 18.06. eine Solidaritätskundgebung […]

Categories: Aufrufe 0 like

Die sozialdemokratische Regierung in Frankreich will dieses Jahr ein neues Arbeitsgesetz verabschieden, welches vielfache Nachteile für Lohnabhängige beinhaltet. Dagegen regt sich ein breiter Protest von den Gewerkschaften über die parlamentarische Linke bis hin zu Anarchist*innen und autonomen Linken. LabourNet berichtet kontinuierlich über die Entwicklungen in Frankreich, IndymediaLinksunten ebenso, jedoch mit Schwerpunkt auf dem antagonistischen Pol der Protestbewegung.

Categories: Newsticker 0 like

Mitglieder der Gefangenen-Gewerkschaft Bundesweite Organisation (GG/BO) in der JVA Butzbach (Hessen) sind seit dem 1. Dezember im unbefristeten Hunger & Bummelstreik getreten. Die Gefangenen fordern Gewerkschaftsfreiheit, Mindestlohn, sowie eine Sozialversicherung und wenden sich gegen die vorherrschende Arbeitspflicht. Solidarität mit den inhaftierten Arbeiter*innen!

Categories: Newsticker 0 like

Das Recht auf Stadt Netzwerk hat die neusten Stadt für Alle Nachrichten veröffentlicht. Mit dabei: Freiburger Stadtbau gegen Sozialen Wohnungsbau, Lohnprellung von polnischen Bauarbeitern und Unterstützung durch die FAU und der lesenswerte Text „Solidarität statt Niedriglöhne und Mietexplosion – Wer hier wirklich gegen wen kämpft„. Zudem fordert eine Initative aus dem Recht auf Stadt Netzwerk: Das DGB Haus sozial nutzen! Dem können wir uns nur anschließen.

Categories: Newsticker 0 like