In Friedlingen, einem Stadtteil von Weil am Rhein, terrorisierte eine Nazi-Bande um Andreas Weigand (die Rechte), seit 2013 eine Familie aus offensichtlich rassistischen Gründen. Gegen einige der FaschistInnen wurden Annäherungsverbote erwirkt, durch antifaschistische Interventionen sahen sich andere zu einem Wegzug aus Friedlingen gezwungen. Auch der von den Faschisten großspurig angekündigte Großaufmarsch in Friedlingen wurde nach der Ankündigung von antifaschistischen Protesten abgesagt.

Momentan laufen vor dem Amtsgericht Lörrach Prozesse gegen die Faschisten. Der erste wurden gegen den ehemaligen Nachbarn der Familie geführt. Dieser endete nun mit einer Verurteilung zu einer Geldstrafe wegen Sachbeschädigung, ein rassistisches Motiv – wie von der Staatsanwaltschaft betont – konnte der zuständige Richter bei dem Rassisten und Nazi-Sympathisant Daniel Knorreck nicht erkennen.

Einen ausführliche Berichterstattung und politische Bewertung zu den Prozessen gibt es auf dem Blog „Nationalismus ist keine Alternative“. Presseberichte gibt es vom SWR und RDL.

Categories: Newsticker 0 like

Comments are closed.